News

motion balance system

Den Seitenvergleich messen und darstellen zu können, ist der erste Schritt, im weiteren Verlauf ist es aber immer das Ziel, bestehende Dysbalancen kontinuierlich abzubauen. Die meisten Trainierenden brauchen einen Anreiz, über eine längere Zeit gezielt zu trainieren, dafür sorgen speziell entwickelte Trainingsprogramme „serious games“, also Spiele mit hohem Aufforderungscharakter und direkter Rückmeldung an den Nutzer. Im motion balance system sind 3 spezielle Spiele enthalten, die eine gezielte Steuerung der Beinaktivitäten fördern und dabei Kraft und Ausdauer trainieren. Ergebnisindizes lassen eine Bewertung des Trainingserfolges mittels eines einfachen Parameters zu.

  1. Slalomspiel:
    Tore erscheinen abwechselnd auf der linken und auf der rechten Seite des Bildschirms. Wenn der Trainierende ein Tor erfolgreich passiert, wird die Hintergrundbeleuchtung grün. Schafft er dies nicht, wird die Hintergrundbeleuchtung rot.
    Parameter: Anzahl der Tore, Schwierigkeit (=Torabstand),
    Anfangsdrehmoment
  2. Balancespiel:
    Das Gleichgewicht der Waage soll über eine definierte Dauer gehalten werden und ein Gegengewicht ausgeglichen werden. Wird das Gewicht lange genug gehalten, erfolgt eine pos. Rückmeldung über einen grünen Bildschirmhintergrund, Fehlversuche werden rot visualisiert.
    Parameter: Schwierigkeit (=Dauer des Ausgleichs), Anzahl der Versuche, Anfangsdrehmoment.
     
  3. Freewayspiel:
    Wie auf einer Autobahn müssen Hindernisse umfahren werden. Kollisionen mit anderen Fahrzeugen werden mit rotem Hintergrund visualisiert, erfolgreich passierte Fahrzeuge mit grünem.
    Parameter: Schwierigkeit (=Empfindlichkeit, mit der das Spiel auf Unausgeglichenheit reagiert), Anzahl der Hindernisse, Anfangsdrehmoment

 

Entstanden ist diese, weltweit schon zum Patent angemeldete Technologie aus einer Forschungskooperation mit einer Hochschule, deren Ziel es war das Ergometertraining auf Basis von Körperposition und Widerstand so zu berechnen, dass das Einwachsen von HIP TEP Prothesen optimiert wird. Denn Knochenwachstum wird nur dann stimuliert, wo spezifische Reize auf den Übergang von Schaft und Knochen wirken. Ein weiteres Trainingsprogramm welches diese relevanten Parameter von Sitzposition und Kraftaufwand im Genesungsverlauf berücksichtigt ist derzeit noch in Entwicklung.

https://emotion-fitness.de/de/produkte/motion-accessories//motion-balance-system

Drahtlose Netzwerktechnik und RFID

Die Nutzererkennung an Trainingsgeräten mittels RFID-Transpondern ist in immer mehr Einrichtungen angekommen. Mit ihrer Hilfe lassen sich verschiedenste Anwendungen wie z.B. Trainingssteuerung, Schließsysteme, Check-In Vorgänge, Konsum etc. mit nur einem Kundenmedium völlig kontaktlos kombinieren. Mit der selbst entwickelten, drahtlosen Netzwerktechnik fügt sich emotion fitness mit seiner Trainingssteuerungssoftware optimal in diese Umgebung ein. Sowohl Kraft- als auch Cardiogeräte werden ohne Netzwerk- und Stromsteckdosen ansteuerbar und Ergebnisse auf komfortabelste Weise in eine Software übertragen.

Renaissance des Treppensteigers

Bei uns ist wieder ein Treppensimulator, der motion stair 600, passend zur aktuellen Gerätelinie und mit dem HBS Bremssystem verfügbar. Die höhere Bremsleistung ermöglicht eine um 50% reduzierte Sinkgeschwindigkeit der Stufen auf nur noch minimal 4m/min. Auch wenig trainierte Nutzer können jetzt diese koordinative Cardiodisziplin nutzen. Eine Wiederbelebung der Stair-Bewegung liegt uns am Herzen, weil damit Fertigkeiten des täglichen Lebens trainiert werden.

motion eco relax 800 bis 250 kg

In der heutigen Zeit wird Cardiotraining für Menschen mit Adipositas immer häufiger angewendet. Die meisten auf dem Markt befindlichen Geräte sind aber leider nicht für ein sehr hohes Nutzergewicht ausgelegt. emotion fitness bietet speziell für diese Anwender das motion eco relax 800 sowohl in der Fitness- als auch in der Medizinausführung mit einer optionalen Nutzergewichtserhöhung bis 250 kg an. Dieses Gerät hat dann einen verbreiterten Sitz, Armlehnen, sowie einen drehbaren Sitz für das komfortablere Ein- und Aussteigen.